“Bibel” für den Öffentlichen Verkehr: Der Nahverkehrsplan

Bus am SüdermarktEin Regionaler Nahverkehrsplan (RNVP) für den gesamten Planungsraum I – Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg – wurde 2017 zum ersten Mal in Schleswig-Holstein erarbeitet und beschlossen. In dem umfassenden Werk geht es um aktuellen und künftigen Mobilitätsbedarf, gemeinsame Standards wie Barrierefreiheit, angestrebte Ziele und künftige Entwicklungsmöglichkeiten. Es ist sozusagen die “Bibel” für den öffentlichen Verkehr und enthält eine Menge Daten und Informationen. Er gilt bis 2021, derzeit haben die Arbeiten für die Folgeausgabe begonnen.

Dieser 1. Regionale Nahverkehrsplan gilt für die Jahre 2017-2021 und besteht aus mehreren Teilen. Für Flensburg bedeutsam sind:

  • Regionalteil für die kreisfreie Stadt Flensburg – PDF-Datei – mehr
  • Schnittmengenteil Stadt Flensburg und Kreis Schleswig-Flensburg – mehr
  • Gemeinsamer Teil für die Kreise Nordfriesland und Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg – mehr

Landesweiter Nahverkehrsplan

Im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein erstellt NAH.SH den landesweiten Nahverkehrsplan (LNVP). Er soll alle fünf Jahre den Rahmen bieten für die Weiterentwicklung von Bus und Bahn im Land und ist Grundlage für die regionalen Verkehrspläne.

  • Entwurf – Juni 2021: Im Juni 2021 wurde der Entwurf für die kommenden fünf Jahre vorgestellt. Darin soll die Rolle des Nahverkehrs als wichtigste Säule der Mobilitätswende gestärkt werden. Mehr Information: VCD Flensburg – mehr
  • Rückmeldungen bis September 2021: Bis September 2021 können dazu Rückmeldungen abgegeben werden. Die Stadt Flensburg äußerte sich sehr kritisch, denn in Zusammenhang mit der empfohlenen Reaktivierung der Bahnstrecke Niebüll-Flensburg soll ein Haltepunkt am Flensburger ZOB eingerichtet werden. Wieweit die Argumente der Stadt stichhaltig sind, prüft ein Beitrag des VCD Flensburg – mehr
  • Derzeit gilt noch der vierte LNVP für den Zeitraum bis 2017 – mehr

Weiterlesen

  • Bahnreaktivierung Niebüll-Flensburg: Was die Experten sagen.
    Kurzzusammenfassung des Experten-Podiums vom 26.10.2020 – mehr
  • Verkehrsbelastung in Flensburg: Wo liegen die Probleme? – mehr
  • Kreis Schleswig-Flensburg: Abgehängt? – mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.