Flensburg: Masterplan Mobilität – was man wissen muss

Im Flensburger “Masterplan Mobilität” geht es darum, wie der Verkehr in Flensburg bis zum Jahr 2030 bzw. 2050 optimiert werden soll, um Klimaschutz und gute Lebens- und Aufenthalts-Qualität in der Stadt zu gewährleisten. Erstellt wurde das Konzept in einer breit angelegten Zusammenarbeit von Bürger*innen, Sachverständigen und politisch Verantwortlichen.

Am 08.11.2018 nahm die Flensburger Ratsversammlung den Bericht zur Kenntnis und beschloss die Umsetzung der 85 Maßnahmen. Die Stadtverwaltung bekam den Auftrag, die Maßnahmen in ihrem Zuständigkeitsbereich vorzubereiten und zum entsprechenden Zeitpunkt zur Entscheidung vorzulegen (Protokoll: PDF – mehr).

Zuständige Stelle “unabdingbar” nötig für die Umsetzung

Der Masterplan Mobilität besteht aus zwei Teilen:

  • Der Endbericht erläutert die Entstehung des Konzept. Der Status von Rad-, Fuß-, Nah- und KFZ-Verkehr wird jeweils analysiert, dann folgen entsprechende Strategien und Maßnahmen.
    Wichtig:
    – Der Abschnitt “Controlling und Evaluation” betont die Bedeutung von ständiger Überpüfung und Weiterentwicklung der Maßnahmen.
    – Ein jährlicher “großer Report” soll dem SUPA und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
    – Das Konzept ist – so wird ausdrücklich betont – “unabdingbar” (S. 230) mit personellen Ressourcen zur Steuerung dieser Prozesse verknüpft.
    – Endbericht: mehr (PDF, 8 MB)
  • Der Maßnahmenkatalog stellt jeweils auf einer Seite die 85 Maßnahmen vor mit Ist-Zustand, Maßnahmenbeschreibung und Umsetzungshorizont.
    – Maßnahmenkatalog: mehr (PDF, 28 MB)

Was bisher geschah

Eine Reihe von Maßnahmen sind derzeit in Arbeit.
Zu folgenden Maßnahmen liegen bereits Beschlüsse aus dem Stadtrat vor:

  • Anhebung der Parkgebühren (20.06.19, PDF – mehr)
  • Einrichtung eines Arbeitskreises Masterplan Mobilität (07.05.19, PDF – mehr)
  • Einrichtung einer Planstelle im Stellenplan 2019/20 zur Umsetzung der Maßnahmen – vorbehaltlich der Bewilligung von mindestens 80% durch Fördermittel (06.11.2018, PDF – mehr)
  • Begegnungszone Rathausstraße-Große Straße: Nach einem Versuchszeitraum von Juli bis September wird die Weiterführung der Begegnungszone abgelehnt ( 18.09.18, PDF – mehr).
  • Das Konzept für ein Veloroutennetz wird beschlossen und soll in den Masterplan Mobilität integriert werden. Beschluss und Dokumente (04.09.19): mehr

Ein Gedanke zu „Flensburg: Masterplan Mobilität – was man wissen muss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.